Abschluss mit Aloisius und Line-Dance

Die Line-Dance-Gruppe von »Orea Foni« feiert ihre Premiere. (Foto: Uwe Degen)

Der Gesangverein Harmonie 1906/1983 hatte am Sonntag in die weihnachtlich dekorierte Volkshalle zur Jahresabschlussveranstaltung eingeladen. Nach dem von Jana und Felix Rudolph vorgetragenen Eröffnungsgedicht begrüßte Vorsitzender Wilken Gräf die Gäste und gab das Mikrofon an den Moderator Oliver Neundorf weiter. Hans Happel begleitete am Klavier das gemeinsam gesungene Lied »Am Weihnachtsbaum die Lichter brennen«.

Kinderchor singt acht Lieder

Nach einem von den Harmonie-Frauen zusammengestellten reichhaltigem Kuchenbuffet folgte der Auftritt des Frauenensembles »Orea Foni«. Unter der Leitung von Therese Rinderknecht erklangen die Lieder »I Sing Holy«, »Go, Tell It on the Mountains« und »Süßer die Glocken nie klingen«. Danach hatte der »Kleine Kinderchor« seinen Auftritt unter der musikalischen Leitung von Dominic Tamme. Wilken Gräf hatte mit den Kindern Tamina Floros, Latascha Flemming, Nina Weber sowie Jana und Felix Rudolph acht Weihnachtslieder einstudiert.

Harmonie-Sänger Werner Bursik hatte dann seinen Auftritt als »Engel Aloisius«. Mit den Liedern »Weihnacht im Waldkirchlein«, »Maria durch ein Dornwald ging« und »Freuet Euch all« wusste der Männerchor unter dem Dirigat von Hans Happel zu gefallen.

Ein weiterer Höhepunkt war der Auftritt der aus Sängerinnen von »Orea Foni« zusammengestellten Line-Dance-Gruppe, die zu weihnachtlichen Klängen über die Bühne schwebten und somit ihren Premiereauftritt souverän meisterte. Einstudiert hatte das Programm Oliver Neundorf.

Danach kam dann der Weihnachtsmann (Achim Aust), der für alle Vereinskinder ein Geschenk dabei hatte. Bei der Verlosung einer von Rainer Weiß zusammengestellten Tombola gab es attraktive Preise zu gewinnen.

Abschluss mit Aloisius und Line-Dance