Wilken Gräf neu im Führungstrio

Jahreshauptversammlung 2017

Aus der „Gießener Allgemeinen Zeitung“ vom 14.02.2015

Mit dem von allen Mitgliedern gemeinsam gesungenen Lied »Harmonie führt uns zusammen – Harmonie hält uns vereint« begann am Samstagabend im Vereinslokal »Zur Ludwigshöhe die Jahreshauptversammlung des Gesangverein Harmonie Watzenborn-Steinberg. Dieser feierte im vergangenen Jahr gemeinsam mit dem Bruderverein Sängerkranz sein 110. Männerchor-Jubiläum. Daran wurde von Schriftführerin Ilka Rudolph erinnert. So wurde unter anderem ein Comedy-Abend mit Bauchredner Sebastian Reich, einem Festkommers samt Frühschoppen mit den Watzenborn-Steinberger Chören und der Wicking-Band gefeiert. Höhepunkt war im Juni ein Eröffnungskonzert mit internationalen Chören aus Mexiko, Tschechien und Ungarn. Ein Chorwettbewerb mit 45 Chören und einem Workshop mit dem schwedischen Komponisten und Chorleiter Fred Sjöberg wurde in diesem Rahmen ebenfalls veranstaltet. Ein besonderer Dank ging hier an den Präsidenten des Fördervereins Interkultur, Günter Titsch, für die Unterstützung bei diesem Festival.

Schriftführerin Ilka Rudolph erinnerte weiter an die Ereignisse im abgelaufenen Geschäftsjahr: Bei über 20 Auftritten stellten die beiden Chöre ihr Können unter Beweis. Das Frauenensemble Orea Foni unter der Leitung von Therese Rinderknecht erhielt beim Bundeswertungssingen in derVolkshalle hervorragende Kritiken und wurde beim Chorwettbewerb in Bad Soden-Saalmünster mit einem Silberdiplom ausgezeichnet. Der Höhepunkt des Männerchors war das Konzert »Orgel trifft Männerchor« in der Christuskirche, bei dem der Chor unter Leitung von Hans Happel das Publikum begeisterte. Bei den gesellschaftlichen Veranstaltungen wurde u. a. an den Neujahrsempfang, die Fahrt auf die Wasserkuppe und die Teilnahme an den Ferienspielen erinnert.

Der Mitgliederstand ist durch Todesfälle auf 200 Mitglieder leicht zurückgegangen. Ilka Rudolph dankte zum Schluss ihres umfangreichen Geschäftsberichtes den beiden musikalischen Leitern Therese Rinderknecht und Hans Happel für ihr Engagement sowie der Familie Floros vom Vereinslokal »Zur Ludwigshöhe« für die sehr gute Zusammenarbeit und Unterstützung. Der Bericht von Rechnerin Elke Gräf wies eine stabile Kassenlage aus. Die Revisoren Hans Schmid und Ulrich Meckel bescheinigten Gräf eine einwandfreie Kassenführung und auf ihren Antrag hin wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Ehrenvorsitzender Wilken Gräf sowie die Vorsitzenden Dominik Rudolph, Dominic Tamme und Uwe Degen zeichneten für 25-jährige Mitgliedschaft Johanna Weiß, Karina Wilhelm und Oliver Neundorf aus und ernannten sie zu Ehrenmitgliedern. Hans Lang und der verhinderte Alfred Then wurde für 60-jährige Mitgliedschaft geehrt. Seit 65 Jahren halten Otto-Luwig Happel, Werner Pusch, Paul Weber, Gerhard Weiß sowie die verhinderten Karl-Heinz Jung und Egon Muche dem Verein die Treue.

Bei den anstehenden Vorstandsneuwahlen fungierte Hans Happel als Versammlungsleiter. Ein besonderer Dank ging an Dominic Tamme der aus privaten und beruflichen Gründen ausscheidet. Bei der Wahl des geschäftsführenden Vorstands wurden mit Uwe Degen und Dominik Rudolph zwei der drei Vorsitzenden im Amt bestätigt. Für Tamme wird zukünftig Wilken Gräf neu diesem Trio angehören. Schriftführerin bleibt Ilka Rudolph und zur Rechnerin wurde Elke Gräf wiedergewählt. Die Kasse prüfen im nächsten Jahr Hans Schmid und Werner Bursik, Ersatzprüferin ist Bettina Neundorf. Als Vorsitzende der sieben Arbeitskreise (AK), die damit auch dem Vorstand angehören wurden Heiko Wolni (AK Mitglieder; stellvertretender Schriftführer), Rainer Weiß (Finanzen; damit auch stellvertretender Rechner), Ulrich Meckel (Geselligkeit), Oliver Neundorf (Öffentlichkeit), Andrea Stork (Kinder und Jugend), Dominik Rudolph (Chöre) und Bernd Becker (Senioren) gewählt.

Auf dem Programm für dieses Jahr steht neben den traditionellen Veranstaltungen die Ausrichtung des Bundeswertungssingens vom Sängerbund Hüttenberg/Schiffenberg am 1. und 2. April in der Volkshalle sowie die Fünftagefahrt vom 27. September bis 1. Oktober an den Neusiedler See im österreichischen Burgenland, für welche noch Plätze frei sind. Am 1. Dezember eröffnen alle Watzenborn-Steinberger Gesangvereine im Rahmen der Reihe »Orgel+« mit einem Konzert in der Christuskirche das Adventsfenster.

Wilken Gräf neu im Führungstrio