Von „Rotgäbbchen“ erzählt

Wilken Gräf beim Auftritt mit dem „Harmonie“-Nachwuchs. Foto: M. Bender

Zur Weihnachtsfeier des Watzenborn-Steinberger Gesangvereins Harmonie hatten sich die Vereinsmitglieder im Hans-Weiß-Saal der Volkshalle getroffen. Zur Einstimmung wurde gemeinsam „O du fröhliche“ gesungen. Nach dem gemeinsamen Kaffeetrinken stand ein wie immer lustiges und ansprechendes kleines Programm an.

Beide „Harmonie“-Chöre, der Männerchor (Leitung Hans Happel) und „Orea Foni“ (Leitung Therese Rinderknecht) erfreuten die Besucher mit ihren Gesangseinlagen.

Ein besonderes Erlebnis waren, wie schon im Vorjahr, die Gesangseinlagen des Ehrenvorsitzenden Wilken Gräf, der mit Jana und Felix Rudolph sowie Tamina Floros Weihnachtslieder sang. Klar, dass dabei die „Weihnachtsbäckerei“ nicht fehlen durfte. Für viel Erheiterung sorgte noch Dominic Tamme, der nach guter Tradition das Märchen „Rotgäbbchen“ auf sächsisch vortrug. Uwe Degen und Karl Walter Horn stimmten ebenfalls noch Weihnachtslieder an und schilderten so die Weihnachtsgeschichte. Am Ende kam zur Freude der Kinder der Weihnachtsmann und auch für die Tombola wurden fleißig Lose gekauft.

Von „Rotgäbbchen“ erzählt